Mit ExpressVPN Netflix Geoblocking umgehen

ExpressVPN Netflix Geoblocking – warum das Sinn macht? Weil gefühlt inzwischen jeder von uns den ein oder anderen Streaming-Dienst nutzt, um seine Lieblingsserie oder die neusten Filme anzusehen. Ganz weit oben sind dabei unter anderem Amazon Prime und natürlich Netflix mit einem großen und regelmäßig erweiterten Angebot. Der Haken, zumindest für diejenigen, die auch mal im Ausland unterwegs sind: Länderspezifischer Content ist dabei nicht überall streambar.

Der Grund: Das sogenannte Geoblocking, das verhindert, dass Inhalte überall bzw. weltweit abrufbar sind. Die Lösung: VPNs, Virtual Private Networks. zum Beispiel von ExpressVPN. Diese umgehen das Geoblocking, indem sie sich über das jeweils benötigte Ländernetz bei Netflix & Co. einwählen. Wie genau das gemacht wird und wie man das Blocking umgehen kann, erklärt der folgende Beitrag.

Dies ist der Box-Titel
ExpressVPN Logo

Kurzübersicht:

  • Alle Netflix Bibliotheken freischalten
  • Geoblocking umgehen
  • Netflix US schauen
  • Schnelles Streaming
  • Funktioniert auch in der App
  • Beste HD Qualität

Zum Anbieter >

Wie kann man das Geoblocking von Netflix mit ExpressVPN umgehen – Schritt für Schritt Anleitung

ExpressVPN und Netflix

Jeder Streaming-Anbieter hat in der Regel mehrere Lizenzen, die Website-Inhalte auf bestimmte Regionen beschränken. Hinzu kommt das bei allen Serien-Nerds verhasste Geoblocking. Netflix, Amazon Prime, BBC iPlayer und auch Spotify wissen, woher man streamt. Befinden Sie sich aktuell in Deutschland, möchten aber Netflix for US sehen, klappt das aufgrund virtueller Ländergrenze nicht.

Wer dennoch nicht auf den neusten Hollywood-Blockbuster verzichten möchte, kann sich über eine Proxy-Server oder einen Virtual Private Network Provider ins US-amerikanische Netflix einloggen. Beide Dienste verändern die eigene IP-Adresse, anhand derer ein Streaming Provider erkennt, von wo sich eingeloggt wird.

Ein VPN kann dabei noch mehr, als sich “nur” in ein fremdes Netz einzuwählen. Zusätzlich schützen seriöse Anbieter vor Datenklau und Interferenzen. ExpressVPN bzw. der ExpressVPN Server ist ein solcher Anbieter, mit dem Sie weltweit sämtliche Netflix anschauen können. Wie ExpressVPN funktionieren kann? Ganz einfach:

  1. Sie loggen sich auf der Webseite von ExpressVPN mit einem Account und einer E Mail Adresse ein
  2. Mit Ihren Zugangsdaten können Sie sich Netflix ExpressVPN auf dem Computer installieren
  3. Unter Einstellungen > Netzwerk & Internet können Sie eine VPN-Verbindung hinzufügen
  4. Auch geben Sie hier die IP-Adresse von zum Beispiel ExpressVPN ein
  5. Anstatt über Ihr WLAN ins Netz zu gehen, nehmen Sie Ihr VPN

ExpressVPN gelingt es dabei sogar, das nordamerikanische Geoblocking zu umgehen. Einmal Virtual Private Network installiert – das ist übrigens auch für Smartphones mit Betriebssystemen Android oder iOS dank der ExpressVPN App machbar- können Sie in der Menü Leiste das Land auswählen, in dessen Internet Sie sich einklinken möchten. Sie sind mit dem Virtual Private Network verbunden und das mit anonymen IP-Adressen.

Die großen Vorteil von ExpressVPN noch einmal zusammengefasst:

  • Der Provider verbirgt Ihren Standort, indem er Ihre IP-Adresse, also Ihre Ortungs-ID, verändert
  • So ist sicheres Surfen u.a. in Nordamerika, Großbritannien und Japan unbegrenzt möglich
  • Zusätzlich wird Ihre Identität vor Überwachungs-Apps und -diensten verborgen
  • Packet Sniffing und Rogue WLAN stellen so keine Gefahr für Sie dar

Wer sich noch nicht sicher ist, ob er sich wirklich für einen VPN Server entscheiden soll, kann bei einigen Services VPN für Netflix einen Tag kostenlos testen. Soll es dann VPN sein, Sie sind aber dennoch nicht mit dem Angebot zufrieden, gibt es eine 30 Tage Geld zurück Garantie. Übrigens ist ExpressVPN ebenfalls kompatibel mit Spielkonsolen wie PlayStation, Xbox und Nintendo Switch.

Warum lohnt es sich, Netflix mit ExpressVPN zu schauen:

Eigentlich eine ganz klare Sache: Es lohnt sich, weil Ihnen dank des ExpressVPN Server unbegrenzte Netflix Angebote zur Verfügung stehen. Das heißt: Sie können von Ihrem gewünschten Aufenthaltsort alles streamen und zwar das, was Sie möchten – ein Vorhandensein des entsprechenden Servers für die Verwendung des VPNs im Zielland vorausgesetzt. Ein Umgehen des Geoblocking in einer Region ist dann möglich, wenn Sie mit VPN verbunden sind.

Zusätzlich sind Sie nicht auf ein bestimmtes Endgerät und eine spezielle Betreibersoftware oder ein Betriebssystem festgelegt. Mit ExpressVPN haben Sie die Möglichkeit, Streaming für Linux, Chrome, Apple/iOS, MAC, Android und Windows zu nutzen. Und dank Appstore und Co. ist das demnach auch auf Ihrem Smartphone und Tablet machbar. Der Vorteil für dieses Endgerät: Auch hier sind Sie vor Phishing, ungewolltem Fremd-Access und Datendiebstahl optimal geschützt – und das in insgesamt 94 Ländern.

Unser Test – Netflix streamen mit ExpressVPN?

Wir haben ExpressVPN auch selbst einen Test unterzogen und getestet, ob es das sogenannte Geoblocking umgehen kann. Dabei haben wir uns unter anderem die Länder USA, Spanien und Türkei angeschaut. Auch haben wir vom spanischen Festland aus getestet, ob man im Urlaub auf seinen deutschen Account zugreifen kann. Die gute Nachricht vorneweg: Alle von uns getesteten Länder und verfügbaren Server haben funktioniert. Dank der speziellen, aufs Streaming optimierten Server, lief auch alles ruckelfrei und in bester HD Auflösung. Nachfolgende Tabelle zeigt unseren Geschwindigkeitstest.

Kann man Netflix USA mit ExpressVPN schauen?

ie bereits erwähnt hat auch der Server in den USA seinen Zweck erfüllt und man hatte Zugriff auf die US Bibliotheken. Die Antwort lautet also “JA”. Der große Vorteil der US-Bibliothek ist, dass man dort Serien und Filme schauen kann, die es in der deutschen Version (noch) nicht gibt.

US Bibliothek mit Zugriff Standort US

Tabelle mit Streaming Geschwindigkeit

LandUSASpanienTürkeiDeutschland (aus Spanien)
Zugriff auf BibliothekJa!Ja!Ja!Ja!
Download Speed0.76 Mbps2.38 Mbps0.79 Mbps3.20 Mbps
Jitter37 ms11 ms103 ms33 ms
Ping137.0 ms69.0 ms121.0 ms70.0 ms
Upload Speed5.32 Mbps2.63 Mbps1.23 Mbps1.72 Mbps
HD StreamingJa!Ja!Ja!Ja!
RuckelfreiJa!Ja!Ja!Ja!

 

USA

ExpressVPN USA Speed Test

Spanien

ExpressVPN Spanien Speed Test

Türkei

ExpressVPN Türkei Speed Test

Deutschland (aus Spanien)

ExpressVPN Deutschland Speed Test

 

Welche weiteren Netflix Bibliotheken kann man mit ExpressVPN freischalten?

Server Standorte fürs StreamingDie Tatsache, dass ExpressVPN Server Standorte um die ganze Welt hat, gibt jemanden die Möglichkeit auf nahezu alle Bibliotheken zuzugreifen. Unter anderem auf die Folgenden:

  • USA
  • England
  • Spanien
  • Portugal
  • Frankreich
  • Italien
  • Griechenland
  • Türkei
  • Brasilien
  • Argentinien
  • Norwegen
  • Schweden
  • und viele mehr

ExpressVPN

Cloudzzer Alle Netflix Bibliotheken freischalten
Cloudzzer Geoblocking umgehen
Cloudzzer Netflix US schauen
Cloudzzer Schnelles Streaming
Cloudzzer Funktioniert auch in der App
Cloudzzer Beste HD Qualität

Was kann man tun, wenn ExpressVPN mit Netflix nicht funktioniert?

Leider kann es immer mal wieder vorkommen, dass auch ExpressVPN mit Netflix nicht klappt. In den seltensten Fällen liegt das nicht daran, dass Netflix den Provider auf seine Schwarze Liste gesetzt hat, sondern an Dingen, die Sie in einigen einfachen Schritten problemlos selber beheben können.

Als erstes sollten Sie Ihre IP-Adresse überprüfen.

Dazu gehört, dass Sie Ihren Standort und Ihre Region checken, die Sie bei der Verbindung auf Ihren Servern ausgewählt haben. Wird eine Position in Ihrer Nähe angezeigt, sind Sie nicht mit ExpressVPN verbunden und müssen erneut probieren, die Verbindung mit diesem Dienst herzustellen.

Idealerweise verwenden Sie immer eine VPN-Option, mit der Netflix immer gestreamt werden kann.

Leider kann es sein, dass nicht alle erweiterten Tools installiert sind. Und dann kann es sein, dass das Streamen von Netflix USA und der hier enthaltenen Serien und Filme nicht klappt und es das dann war mit dem Zugreifen auf den letzten Actionfilm. Hier kann beispielsweise ein anderer Anbieter auf Ihren Servern, wie NordVPN helfen.

Überprüfen Sie, ob Sie überhaupt online sind.

Es kann ja auch sein, dass Sie gar nicht im WLAN unterwegs sind und in einigen Fällen klappt es dann auch nicht mit VPN.4. Versuchen Sie dann erneut, sich mit einem anderen ExpressVPN-Standort auf den jeweiligen Servern zu verbinden.

Es kann sein, dass Sie das Protokoll ändern müssen.

Dafür müssen Sie lediglich das entsprechende Protokoll im VPN-Menü auswählen und dieses ändern. Standard ist das UDP-Protokoll, das beispielweise auf Servern im Nahen Osten blockiert ist. Ist das Protokoll geändert, sind auch höhere Geschwindigkeiten möglich. Damit alles reibungslos läuft, sollten Sie zuerst OpenVPN-TCP-, anschließend L2TP- und zu guter Letzt das PPTP-Protokoll wählen.

Leeren Sie den Cache – sprich: “Räumen” Sie Ihren Browser auf.

In manchen Fällen reicht es schon aus, den Cache oder DNS Cache oder DNS einer Website bzw. vom Browser zu leeren oder aber die Firewall zu prüfen. Es kann nämlich sein, dass ein Antiviren-Programm Server und Proxys blockiert. Ein Proxy oder Netflix Proxy kann im Anschluss – wenn nötig – manuell konfiguriert werden. Zusätzlich macht es immer Sinn, die neueste Version des Providers zu installieren. Also einmal nachschauen, ob diese schon verfügbar ist und dann mit Ihrem VPN verbinden.

Klappt keine dieser oben genannten Optionen und wer dennoch Probleme mit seinem VPN Konto oder seinem Gerät hat, kann versuchen, diese im ExpressVPN Chat mit einem Experten zu lösen.

Warum blockt Netflix den Zugriff mit einem VPN?

Netflix möchte nicht, dass Sie auf sämtlichen Content weltweit Zugriff haben. Ergo sind die meisten VPNs inzwischen auf der Schwarzen Netflix-Liste gelandet. Das heißt, dass diese keinen Zugang zu beispielsweise den USA haben. Damit Ihnen das nicht passiert, gibt es Anbieter von VPNs wie ExpressVPN, CyberGhost oder Private Internet Access. Doch auch hier kann es sein, dass Ihnen der Serien- und Filme-Zugang verwehrt wird. Der Grund sind erweiterte Tools, mit denen der Streaming-Gigant den Zugriff verhindert – egal, von welchem Gerät.

Was genau ist das Geoblocking von Netflix?

Dahinter versteckt sich keineswegs eine Boshaftigkeit von Seiten der Streamingdienste – ein Schelm also, wer nur Böses dabei denkt. Wie bereits eingangs erwähnt, hängt das Geoblocking mit der Lizensierung von Inhalten zusammen. Der Grund für diese sind die Produktionskosten, die Serien und Filme verursachen – man denke nur einmal an Game of Thrones. Da ist es klar, dass in diesem Fall HBO keine Lust hast, dass jeder Zugriff auf die aktuellen Folgen hatte (nicht, dass es nicht dennoch erfolgreich versucht wurde).

Eben wegen dieser Kosten kann nicht jedes Land gleich alles kaufen und demnach zur Verfügung stellen. Finden Sie also Filme und Serien nicht bei Netflix, hat das Land, in dessen Web Sie unterwegs sind, diese einfach nicht erworben – ein anderes dafür schon. Netflix möchte dennoch verhindern, dass Sie so kostenlos bzw. für Ihren monatlichen Beitrag alles schauen können, was der Markt hergibt.

Ergo Geoblocking. Das heißt nichts anderes, als das bestimmte Inhalte in Ihrer Region oder an Ihrem gewünschten Standort not available und auf Ihrem Server geblockt sind. Gleiches gilt für Musik, beispielweise bei Spotify und Videos auf YouTube. Diese sind ebenfalls nicht in jedem Land für das virtuelle Zugreifen gemacht. Und so versucht auch Netflix weiterhin, einige Netzwerke automatisch zu blockieren.

FAQs:

Ist es legal, mit ExpressVPN Netflix zu streamen?

Wie bei jedem Dienst für VPN befinden Sie sich auch bei ExpressVPN in einer netten, kleinen Grauzone für Sie und Ihren Server. Geoblocking ist schließlich nicht umsonst “erfunden” worden, um jedem Land eine gewissen Angebots-Exklusivität für die aufgewandten Lizenzgelder zu gewähren. Wählen Sie sich nun dennoch per VPN bei Netflix US, Netflix UK, Hulu oder der BBC ein, schummeln Sie gewissermaßen bzw. versuchen, die Inhalte mit Mitteln zu streamen, die nur noch haarscharf in einem legalen Rahmen verortbar sind.

Verlangsamt ExpressVPN das Streaming auf Netflix?

Klare Antwort: Nein! ExpressVPN arbeitet kontinuierlich daran, immer die optimalsten Streaming-Geschwindigkeiten für alle Geräte parat zu haben. Sie können dabei den schnellsten VPN-Serverstandort für Ihr Netflix-Streaming finden – beispielsweise für die App oder Ihren Server – indem Sie den Geschwindigkeitstest bei einer getrennten VPN-Verbindung durchführen. So sehen Sie, welche Geschwindigkeit verfügbar ist.

Funktioniert ExpressVPN für Netflix auf dem SmartTV?

ExpressVPN funktioniert – und zwar hervorragend! Der Vorteil bei diesem Dienst ist, dass Sie das Virtual Private Network auf jedem Endgerät installieren können. Und dazu zählt neben dem Laptop, dem PC, Smartphone oder Tablet inzwischen auch ein SmartTV, wie zum Beispiel von Samsung. Die App kann einfach manuell installiert werden.

Funktioniert ExpressVPN auch mit der Handy App von Netflix?

Ja, auch das ist möglich. Tatsächlich gehört ExpressVPN zu den Anbietern virtueller, privater Netzwerke, mit denen Sie ebenfalls die Handy App von Netflix in bis zu 20 Ländern nutzen können. Dazu müssen Sie lediglich den Download der ExpressVPN durchführen.

Kann man ExpressVPN kostenlos testen?

ExpressVPN kann leider nicht kostenlos auf dem Server, Smartphone oder SmartTV getestet werden. Aktuell hat der Dienst aber ein Angebot, das Sie unter Umständen anspricht: Sie erhalten 12 Monate in dem Tarif, der zu Ihnen passt, plus 3 Monate gratis, also insgesamt 15 Monate VPN für jedes Gerät. Dazu müssen Sie nur wie folgt bei den Infos, die angezeigt werden, vorgehen:

  • Schritt 1: VPN-Paket auswählen.
  • Schritt 2: Email-Adresse eingeben.
  • Schritt 3: Zahlungsart bestimmen, zahlen und fertig ist Ihr Konto.

Übrigens: Die Preise auf der Website sind grundsätzlich in US$ angegeben. Halten Sie also einen Währungsrechner für Ihre zukünftigen anonymen IP Adressen und unbegrenzten Netflix Spaß bei Top-Streaming-Geschwindigkeit bereit. Und wer hierzu noch Fragen hat, kann jederzeit einen Chat mit ExpressVPN starten.

Fazit – ExpressVPN umgeht das Netflix Geoblocking

ExpressVPN ist eine von vielen Optionen, das Geoblocking von Netflix zu umgehen. Diese virtuellen Ländergrenzen für Server sind leider vorhanden, weil die entsprechenden Länder davor schützen möchten, dass Sie von überall auf der Welt auf jedes Netflix Zugriff haben. Letztlich steckt dahinter nichts anderes, als Gelder, die für Lizenzrechte an TV-Serien und Movies gezahlt wurden. Dennoch ist es frustrierend, wenn die Fernsehserie, über die die ganze Welt seit Wochen redet oder auf die diese gespannt wartet, einfach nicht bei Netflix Deutschland zu sehen ist. Und ein Trip in die USA wäre hier wohl ein wenig übertrieben.

Damit nicht gleich der Atlantik überquert werden muss, reicht ein virtuelles, private Netzwerk/VPN. Mit diesem können Sie nicht nur die meisten virtuellen Ländergrenzen aushebeln, sondern auch ganz einfach Netflix schauen – Geoblocking ade! Die Installation des VPNs auf Ihrem Server ist dabei denkbar leicht und erfolgt in wenigen Schritten, dafür dann aber mit einer rasanten Geschwindigkeit beim Streaming. Das Blockieren bestimmter Contents und die Ansage “Der Inhalt wird nicht angezeigt” hat sich damit also in den meisten Fällen erledigt. Und dem so beliebten Binge Watching steht damit nichts mehr im Wege.

Unser Fazit: ExpressVPN umgeht das Geoblocking und ist eine Option, mit der Sie mit Ihrem Konto und unter Schutz Ihrer Daten und Privatsphäre quasi all content anschauen können. Vergessen Sie dabei aber nicht, dass Sie sich dennoch in einer legalen Grauzone befinden. Be that as it may: Wir wünschen viel Spaß beim Streamen Ihrer Lieblingsserie – und das mit atemberaubenden Geschwindigkeiten, die wir selber bereits einem Test unterzogen haben.

Mehr zum Thema Netflix VPN

Dieser Anbieter ist extrem gut und ist auch hinsichtlich der Freischaltung von Netflix ein echter Experte. Im Netflix VPN Vergleich sieht man, wie er gegenüber anderen Anbietern abschneidet.