Netflix mit VPN – Diese 6 funktionieren

Netflix gehört definitiv zu den bekanntesten und beliebtesten Streaming Anbietern der Welt und auch in Deutschland ist der Dienst mit seinen schieren Massen an Serien und Filmen aus dem Leben vieler Menschen kaum noch wegzudenken. Die Gründe dafür, Netflix mit einem VPN zu nutzen, sind vielfältig, doch gezielte VPN Sperren, die vom Streaming Dienst selbst ausgehen, machen genau dieses Unterfangen immer schwerer. Wir informieren in diesem Artikel ausführlich darüber, mit welchen virtuellen privaten Netzwerken der Zugriff auf Netflix funktioniert und worauf dabei unbedingt zu achten ist.

Netflix VPN Geoblocking umgehen

CyberGhost

Cloudzzer 45 Tage kostenlos testen
Cloudzzer Zugriff auf Netflix Bibliotheken
Cloudzzer USA, Brasilien, Spanien, Türkei,...
Cloudzzer Schnelles Streaming in HD/4K-Qualität
Cloudzzer 6.550 Server in über 90 Ländern
Cloudzzer Netflix optimierte Server für viele Länder
9.9

Netflix Kompatibel

ExpressVPN

Cloudzzer Über 3.000 Server in über 90 Ländern
Cloudzzer Zugriff auf Netflix Bibliotheken
Cloudzzer HD Streaming
Cloudzzer Zugriff auf US-Bibliothek
Cloudzzer 30 Tage Geld-zurück-Garantie
Cloudzzer Eigene Netflix optimierte Server
9.8

Netflix kompatibel

NordVPN

Cloudzzer Zugriff auf Netflix Bibliotheken
Cloudzzer US-Bibliothek
Cloudzzer Hochgeschwindigkeitsserver
Cloudzzer Geeignet für Urlauber
Cloudzzer 30 Tage Geld-zurück-Garantie
Cloudzzer Eigene Netflix optimierte Server
9.7

Netflix kompatibel

Table of Content

Die Top 6 VPNs für Netflix – Welches VPN funktioniert mit Netflix?

Die Auswahl an VPNs, die tatsächlich gut mit Netflix funktionieren, ist kleiner als man vielleicht denken mag. Zu viele Anbieter sind bereits von der Netflix Sperre betroffen, ermöglichen das Streaming nur unzuverlässig oder können nicht genügend Geschwindigkeit für ein wirklich komfortables Netflix Erlebnis bieten. Unsere Top 6 der Dienste, mit denen eine gute Streaming Qualität bei Netflix erzielt werden kann, stellen wir nachfolgend vor:

#1

CyberGhost: Der zuverlässige Netflix Dienst (9,5 Punkte)

CyberGhost

CyberGhost Logo

Mit Cyberghost Netflix streamen – So wird das Überwinden von Netflix Hürden zum Kinderspiel. Das Tochterunternehmen der Firma Kape Technologies PLC aus den Vereinigten Staaten gewährt Nutzern Zugriff auf Netflix Deutschland, USA, Frankreich, Spanien, Vereinigtes Königreich und Japan, zusätzlich kann unkompliziert auf einige weitere Streaming Anbieter, wie etwa Amazon Prime Video und Disney Plus, zugegriffen werden. Dank unbegrenztem Datenvolumen kann das Streaming über rund 7.100 VPN Server in 91 Ländern ganz nach Belieben genossen werden. CyberGhost eignet sich nicht nur für PCs (Linux, Windows, macOS), sondern auch für Smartphones mit den Betriebssystemen Android und iOS sowie für Konsolen und Router. Daneben gibt es praktische Browser Plug-Ins.

CyberGhost

Cloudzzer Netflix, Sky, DAZN, Disney+, TV-Mediatheken kompatibel
Cloudzzer 6.550 Server in über 90 Ländern
Cloudzzer Bis zu 7 Geräten gleichzeitig
Cloudzzer 45 Tage kostenlos testen
Cloudzzer TOP Kunden Support

#2

ExpressVPN: Der Netflix Experte (9,0 Punkte)

ExpressVPN
ExpressVPN Logo

In ExpressVPN findet CyberGhost definitiv einen würdigen Konkurrenten: Der VPN Anbieter bietet Streaming in HD Qualität, sodass beim Netflix Serien und Filme Schauen keine Abstriche in Sachen Bildqualität gemacht werden müssen. Nutzer können eine VPN Verbindung über etwa 3.000 Server in ganzen 94 Ländern herstellen, wobei eine simultane Nutzung mehrerer Geräte möglich ist. Insgesamt können fast 30 Netflix Bibliotheken mit ExpressVPN entsperrt werden, darunter Netflix USA, Großbritannien, Australien und Frankreich. Da Datenvolumen ohne Limit zur Verfügung steht, kann mit ExpressVPN Netflix ohne Einschränkungen gestreamt werden, und zwar nicht nur über PCs und Smartphones, sondern auch über Konsolen und Smart-TVs.

#3

NordVPN: Ein gutes VPN Netflix (8,5 Punkte)

NordVPN
NordVPN Logo

NordVPN wird von über 14 Millionen Menschen weltweit verwendet und zählt damit eindeutig zu den VPN Services mit den meisten Usern. Es verwundert daher wenig, dass sich auch dieser Dienst hervorragend dazu eignet, Filme und Serien auf Netflix zu streamen. Das nutzerfreundliche Programm ermöglicht das Herstellen von VPN Verbindungen über 5.700 Server in 59 Ländern und empfiehlt Kunden sogar spezielle Streaming Server, die explizit für die Nutzung von Streaming Diensten wie Netflix gedacht sind. Über ein Konto können sechs Geräte simultan mit VPN verwendet werden, wobei sich User über unbegrenztes Datenvolumen sowie über eine Vielzahl leicht bedienbarer Anwendungen für verschiedene Endgeräte und Betriebssysteme freuen dürfen. Mehr zu Netflix& NordVPN.

#4

SurfShark: Zuverlässig Netflix schauen (8,5 Punkte)

Surfshark

Logo SurfShark

Mit SurfShark Netflix schauen ist seit 2018 möglich, denn seit diesem Jahr ist es auf dem Markt vertreten und beschert Nutzern völlige Freiheit im Hinblick auf das Datenvolumen und die simultan nutzbaren Geräte. Der Anbieter, der unter anderem für die Erstellung des in der Branche populären DQL-Index bekannt ist, stellt seinen Kunden mehr als 3.200 VPN Server in 65 Ländern zur Verfügung, die über Geräte mit den Betriebssystemen Windows, Linux, MacOS, iOS und Android genutzt werden können. Daneben gibt es Erweiterungen für Firefox und Chrome sowie für Konsolen und Smart-TVs. Möchte man Netflix mit einem VPN verwenden, stellt SurfShark auch hierfür eine gute Option dar.

#5

VyprVPN: Solides Netflix VPN (7,0 Punkte)

VYPRvpn
VYPRVPN Logo

Der VPN Anbieter mit dem einprägsamen Namen VyprVPN betreibt 700 VPN Server in 70 Ländern und kann in Sachen Server Auswahl daher nicht unbedingt mit der stärksten Konkurrenz mithalten. Dennoch dürfte er den Großteil der Erwartungen, die User an VPN Services stellen, erfüllen. Erwähnenswert ist vor allem das hauseigene Sicherheitsprotokoll, das bei VyprVPN zum Einsatz kommt: Chameleon verschleiert Metadaten zuverlässig und ist das Aushängeschild des VPN Dienstes. Tests zeigen, dass mit VyprVPN auf Netflix Deutschland, USA, Großbritannien und Kanada zugegriffen werden kann. Allerdings funktioniert Streaming über das deutsche Netflix nur in SD Qualität und gedrosselte Geschwindigkeiten begünstigen lästiges Buffering.

#6

PrivateVPN: Eine solide Alternative (6,0 Punkte)

VYPRvpn
PrivateVPN Logo

Der VPN Dienst Private VPN, der trotz namenstechnischer Ähnlichkeiten nichts mit dem Wettbewerber Private Internet Access zu tun hat, fällt auf den ersten Blick durch seine vergleichsweise enorm kleine Server Auswahl auf: 100 Server in 63 Ländern – das wirkt zugegebenermaßen sehr reduziert. Durch einen regelmäßigen Wechsel der IP Adressen ist PrivateVPN nichtsdestotrotz als geeignetes “Netflix VPN” zu bezeichnen. Im Rahmen von Tests konnte mit dem Dienstleister auf Netflix Kanada, Australien, Frankreich, USA, Großbritannien und einige weitere Netflix Bibliotheken zugegriffen werden, wobei Streams in HD Qualität möglich sind. VPN Server, die fürs Streaming optimiert sind, sind bei diesem VPN Service praktischerweise markiert, sodass das Streamen von Serien und Filmen über den Streaming Anbieter Netflix ohne eine lange Suche nach einem passenden Server beginnen kann.

Welche Kriterien setzen wir beim Netflix Test an?

Geht es darum, VPN Dienste bezüglich ihrer Tauglichkeit für das Netflix Streaming zu bewerten, spielen einige ansonsten relevanten Aspekte, wie etwa die Security Funktionen, eine eher untergeordnete Rolle, während andere von sehr großer Bedeutung sind. Zur Prüfung und Beurteilung dessen, ob ein VPN für Netflix geeignet ist, sind hauptsächlich diese Inhalte und Punkte zu beleuchten:

Erreichbarkeit und Umgehen der Netflix Anti-VPN-Technologie

Über allem steht die Fähigkeit des VPN Dienstes, die Netflix Anti-VPN-Technologie zu umgehen. Gelingt dies nicht, ist der jeweilige Dienst definitiv die falsche Wahl, denn dann ist das VPN nicht für die Nutzung von Netflix geeignet und somit nicht mehr im Rennen um den Titel “bestes Netflix VPN”. Funktioniert der Zugriff, ist die erste Hürde genommen, doch die Erreichbarkeit kann Usern noch immer einen Strich durch die Rechnung machen. Deshalb gilt es, zu prüfen, wie zuverlässig die VPN Server in den USA, Deutschland und anderen Ländern dieser Welt erreicht werden können. Von Vorteil ist, wie sich von selbst versteht, eine möglichst hohe, zuverlässige und schnelle Erreichbarkeit – im Idealfall relativ unabhängig vom Land.

Netflix Geoblocking

Größe des Server Netzwerks

Von Bedeutung ist außerdem das Angebot an Servern. Wünschenswert ist eine hohe Server Zahl, wie sie heutzutage sehr viele VPN Anbieter mitbringen. Doch die bloße Anzahl ist nur ein Teil dessen, was bezüglich des Server Netzwerks wichtig ist. Daneben ist auch auf die Verteilung der Server über die Länder und Regionen dieser Welt zu beachten. 1000 Server in 100 Ländern sind als besser zu bewerten, als 5000 Server, die allesamt im selben Land angesiedelt sind. Besteht eine Netflix Ländersperre oder eine Sperre der Region für genau dieses Land, hätte man im letztgenannten Fall nämlich großes Pech gehabt und müsste auf betroffene Netflix Serien und Filme verzichten. Daher ist es unerlässlich, Server in mehreren Ländern zur Auswahl zu haben, sodass man im Fall der Fälle einfach und unkompliziert ausweichen und Ländersperren von Streaming Diensten flexibel umgehen kann.

Kundenservice bei Problemen

Der Kundenservice ist ein Thema, das im Hinblick auf VPN Dienste viel zu oft stiefmütterlich behandelt wird. Offenbar herrscht die Annahme vor, der Support sei im Vergleich zu anderen Aspekten doch eher zu vernachlässigen. Dem kann man nur zustimmen, solange man nicht vor einem Problem mit dem VPN steht, das man auf eigene Faust nicht lösen kann. Dann wird der Kundenservice plötzlich zu einem bedeutungsvollen Inhalt und man muss sich unter Umständen enorm ärgern, wenn man sich für einen Anbieter ohne funktionierenden Support entschieden hat. Aus diesem Grund fließt der Kundenservice in unsere Test Bewertungen mit ein, auch wenn er auf den ersten Blick nicht allzu viel damit zu tun hat, wie zuverlässig und bequem Netflix mit einem VPN nutzbar ist. Dabei legen wir ein Hauptaugenmerk darauf, wie der Kundenservice zu erreichen ist (z.B. per Website Kontaktformular, Mail, Hotline oder Live-Chat), wie lange man auf eine Antwort warten muss und wie zuverlässig der Support an einer Lösung für Probleme arbeitet.

Zugriff auf Länder (Netflix Bibliotheken)

Wie gut sich ein VPN für Netflix eignet, hängt auch davon ab, welche Bibliotheken damit entsperrt werden können und wie groß in der Folge das Netflix Angebot ist, auf das man damit zugreifen kann. Die Netflix Inhalte unterscheiden sich teils von Land zu Land und von Region zu Region und je mehr Ländersperren man mit dem jeweiligen VPN umgehen kann, desto mehr Inhalte stehen zur Verfügung. Informationen darüber, welche Netflix Bibliotheken mit den einzelnen VPNs geöffnet werden können, spielen beim Test also auch eine große Rolle.

Geschwindigkeit beim Streaming (HD)

Zu guter Letzt ist auch die Geschwindigkeit, mit der man die Streaming Dienste mit VPN nutzen kann, ein relevanter Aspekt. Bei kaum einer anderen Online Aktivität macht sich mangelnde Geschwindigkeit schließlich so deutlich negativ bemerkbar. Die Folge ist Buffering am laufenden Band, wodurch es kaum noch möglich ist, Serien und Filme wirklich zu genießen. Stattdessen werden Geduld und Nerven auf eine harte Probe gestellt. Deshalb kommt ein umfangreicher Netflix VPN Vergleich keinesfalls ohne Berücksichtigung der erzielbaren Geschwindigkeiten, die sich übrigens unterscheiden können, je nachdem in welchem Land sich der gewählte Server befindet, aus. Wir beziehen uns dabei wann immer möglich auf die mit dem jeweiligen VPN Anbieter erreichte Geschwindigkeit beim Streaming der Netflix Inhalte in HD.

Unser Test – CyberGhost, NordVPN und ExpressVPN im Netflix-Streaming-Vergleich

Testablauf

Wir testen die Geschwindigkeit der drei genannten VPN Anbieter jeweils während ein Netflix Stream läuft. Als Vergleichswert haben wir die Geschwindigkeit aus Deutschland ohne aktives VPN gemessen.:

Netflix ohne VPN Testergebnisse
Wir haben uns für den Speed Vergleich folgende 3 Länder herausgesucht:

  • USA
  • Spanien
  • Türkei

Zusätzlich haben wir uns auch die Geschwindigkeit für Netflix Deutschland aus dem Ausland (Spanien) angeschaut. Dies ist für Urlauber und im Ausland lebende Menschen interessant.

Nachfolgende Tabellen zeigen immer den Ping, die Download Geschwindigkeit, den Jitter und die Upload Geschwindigkeit (gemessen mit OpenSpeedTest) der einzelnen Anbieter für die genannten Länder auf.

CyberGhost – Netflix Test

LandUSASpanienTürkeiDeutschland (aus Spanien)
Zugriff auf BibliothekJa!Ja!Ja!Ja!
Download Speed17.63 Mbps6.08 Mbps5.16 Mbps9.55 Mbps
Jitter1 ms9 ms58 ms41 ms
Ping110.0 ms81.0 ms257.0 ms84 ms
Upload Speed1.60 Mbps4.96 Mbps12.25 Mbps9.14 Mbps
HD StreamingJa!Ja!Ja!Ja!
RuckelfreiJa!Ja!Ja!Ja!

 

USA

CyberGhost USA Speed Test

Spanien

CyberGhost Spanien Speed Test

Türkei

CyberGhost Türkei Speed Test

Deutschland (aus Spanien)

CyberGhost Germany Speed Test

NordVPN – Netflix Test

LandUSASpanienTürkeiDeutschland (aus Spanien)
Zugriff auf BibliothekJa!Ja!Ja!Ja!
Download Speed2.35 Mbps6.65Mbps20.53 Mbps5.27 Mbps
Jitter10 ms1 ms0 ms7 ms
Ping266.0 ms153.0 ms315.0 ms189.0 ms
Upload Speed5.73 Mbps13.19 Mbps12.96 Mbps5.71 Mbps
HD StreamingJa!Ja!Ja!Ja!
RuckelfreiJa!Ja!Ja!Ja!

 

USA

NordVPN USA Speed Test

Spanien

NordVPN Spanien Speed Test

Türkei

NordVPN Türkei Speed Test

Deutschland (aus Spanien)

NordVPN Deutschland Speed Test

ExpressVPN – Netflix Test

LandUSASpanienTürkeiDeutschland (aus Spanien)
Zugriff auf BibliothekJa!Ja!Ja!Ja!
Download Speed0.76 Mbps2.38 Mbps0.79 Mbps3.20 Mbps
Jitter37 ms11 ms103 ms33 ms
Ping137.0 ms69.0 ms121.0 ms70.0 ms
Upload Speed5.32 Mbps2.63 Mbps1.23 Mbps1.72 Mbps
HD StreamingJa!Ja!Ja!Ja!
RuckelfreiJa!Ja!Ja!Ja!

 

USA

ExpressVPN USA Speed Test

Spanien

ExpressVPN Spanien Speed Test

Türkei

ExpressVPN Türkei Speed Test

Deutschland (aus Spanien)

ExpressVPN Deutschland Speed Test

 

Warum blockt Netflix Zuschauer aus Deutschland?

Warum es überhaupt nötig ist, ein VPN für Netflix zu verwenden, um so viel wie möglich aus dem Angebot an Filmen und Serien herauszuholen, lässt sich recht einfach erklären. Wie bereits geschildert, setzt sich das Netflix Angebot je nach Land aus verschiedenen Inhalten zusammen. Das bedeutet, dass Netflix Deutschland und Netflix USA zum Beispiel teilweise dieselben, teils aber eben auch ganz unterschiedliche Inhalte zu bieten haben. Welche Netflix Bibliothek zur Verfügung steht, wird über die IP Adresse beziehungsweise über den damit verbundenen Standort bestimmt. Gehört die IP Adresse zum Beispiel zu einem deutschen Standort, hat man als Nutzer ausschließlich Zugriff auf die deutsche Bibliothek. Andere Bibliotheken, die zu einem anderen Land gehören, sind gesperrt. Dieses Vorgehen nennt sich Geoblocking, also Sperren von Inhalten nach Region oder Land. Früher lag die Lösung zum Umgehen von Geoblocking auf der Hand: Man verwendete einfach einen Proxy Server oder einen beliebigen VPN Dienst und schon spielte Geoblocking keine Rolle mehr. Der Datenverkehr wurde dank VPN Verbindung über einen Server im Land der Wahl geleitet und für Netflix sah es anhand IP Adresse und Standort so aus, als würde man sich dort befinden – und schon war ein Zugriff auf die zugehörige Bibliothek ein Kinderspiel. Darauf ist jedoch auch Netflix aufmerksam geworden und hat reagiert, indem der Streaming Dienst eine Technologie zum Erkennen von Website Besuchen mit VPN eingeführt hat. Seitdem ist es nicht mehr so einfach möglich, ausländische Inhalte trotz Geoblocking anzusehen. Die Netflix Anti-VPN-Technologie arbeitet recht zuverlässig und schafft es, den Großteil der VPNs herauszufiltern. Die gute Nachricht: Es gibt noch einige VPN Anbieter, die nicht auf der “Liste” stehen und mit denen Netflix Geoblocking weiterhin umgangen werden kann.

Gründe für eine VPN Nutzung bei Netflix

Was hat man als Nutzer eigentlich genau davon, über ein VPN auf Netflix zuzugreifen? Wo liegen die Vorteile, wenn man Streaming Dienste mit VPN nutzt? Zunächst einmal bringen VPNs für sich genommen schon zahlreiche Vorteile mit sich, wie etwa eine höhere Anonymität im Internet und die Möglichkeit, auch öffentliche Internetzugänge sicher zu nutzen. In Bezug auf Netflix ergeben sich zusätzlich diese konkreten Pluspunkte:

Andere Länder Bibliotheken bieten größere Auswahl

Wie schon erwähnt, unterscheidet sich die Auswahl an Serien und Filmen auf Netflix in verschiedenen Ländern. Ohne VPN steht einem in Deutschland nur die deutsche Bibliothek zur Verfügung. Mit VPN können hingegen viele weitere Bibliotheken entsperrt werden, sodass es jede Menge zusätzlicher Inhalte zu entdecken gibt. Dabei gilt: Je mehr Bibliotheken mit einem VPN Service entsperrt werden können, desto größer und vielseitiger fällt die Auswahl, die sich im Gesamten ergibt, aus. Es lohnt sich also, Informationen darüber einzuholen, welche Netflix Bibliotheken im Einzelnen mit einem bestimmten VPN Anbieter ganz ohne Sperre verwendet werden können.

Neue Serien meist zuerst in der US-Bibliothek

Echte Serien Junkies halten es oft kaum aus, zu warten, bis neue Folgen in der Netflix Deutschland Bibliothek erscheinen. Für sie ist ein VPN Service von besonders hohem Wert, denn die meisten gefeierten Serien, wie zum Beispiel Stranger Things, erscheinen zuerst in der US-Bibliothek. Wird Netflix mit VPN Dienst über einen Server in den USA besucht, können brandneue Folgen also unter Umständen um einiges früher angesehen werden, als es ohne VPN möglich wäre. Und beim “suchten” der neusten Folgen entdeckt man vielleicht sogar zufällig eine bisher unbekannte Serie, die überhaupt nicht für das Netflix Deutschland Programm vorgesehen ist.

Netflix Abo im Ausland günstiger – Beispiel Brasilien

Während sich die Preise für Netflix US und Deutschland nahezu gleichen, ist das Abo in anderen Ländern teilweise deutlich günstiger. Vor allem die Premium Abonnements werden in vielen Regionen für weniger Geld angeboten als man hierzulande dafür zahlen muss. Ein wunderbares Beispiel dafür, wie viel Geld man dank VPN sparen kann, ist Netflix Brasilien. Besucht man die Netflix Website über einen Server in Brasilien und schließt so den Kauf ab, bezahlt man umgerechnet in Euro monatlich folgende Beträge:

  • Basis Tarif: 3,40€
  • Standard Tarif: 5,11€
  • Premium Tarif: 7,12€

Zum Vergleich: In Deutschland liegen die Kosten für den Basis Tarif bei 7,99€, für den Standard Tarif bezahlt man 12,99€ und für Netflix Premium stolze 17,99€. Man spart also sogar unabhängig vom Tarif der Wahl mehr als die Hälfte und erreicht somit ein um Klassen besseres Preis-Leistungs-Verhältnis, wenn man das Abo über einen brasilianischen VPN Server bucht.

Hier gibt es mehr Tipps, wie man Netflix günstiger bekommen kann.

Geoblocking im Urlaub umgehen

Anders als in Deutschland, gibt es in so manch anderen Ländern eine von der Regierung angeordnete Internet-Zensur, die mit zahlreichen Einschränkungen online einhergeht. Dann bezieht sich das Geoblocking im Fall der Fälle nicht mehr nur auf einzelne Inhalte, sondern auf das gesamte Netflix Angebot. Für Reisende ist es daher eine gute Option, ein VPN zu nutzen, um überall auf der Welt einen Server mit deutschem Standort wählen und Netflix wie gewohnt verwenden zu können. Plant man zum Beispiel einen Urlaub in China und möchte dort Streaming Dienste nutzen oder die ein oder andere Social Media Website besuchen, sollte man sich rechtzeitig um den Kauf eines geeigneten VPN Service kümmern.

Wie nutze ich ein VPN für Netflix? Unsere Anleitung

Netflix Cyberghost - So geht esUnd wie genau funktioniert das Umgehen der Sperre und das Netflix Streaming mit VPN nun? Es ist eigentlich ganz einfach, denn die meisten VPN Produkte sind heutzutage überaus simpel zu bedienen, sodass man definitiv kein Experten-Wissen braucht, um loslegen zu können. Dennoch möchten wir an dieser Stelle nochmals genau erklären, wie man in wenigen Schritten mit VPN Anbieter auf Netflix Inhalte zugreifen kann:

1. VPN aussuchen und kaufen

Als erstes gilt es, eine Wahl zu treffen und sich für ein VPN zu entscheiden. Hierbei muss – wie sich von selbst erklärt – unbedingt ein Anbieter gewählt werden, mit dem trotz Sperre zuverlässig auf das Netflix Programm möglichst vieler Bibliotheken zugegriffen werden kann. Wie bereits erläutert, sind auch die Geschwindigkeit, die Erreichbarkeit, der Kundenservice und die Größe des Server Netzwerks wichtige Aspekte, die berücksichtigt werden sollten. Bestens geeignet sind mitunter die von uns vorgestellten Anbieter CyberGhost, NordVPN und ExpressVPN, die zusätzlich praktische Extra Funktionen bieten und dank Geld-zurück-Garantie risikofrei ausprobiert werden können. Über die Website des favorisierten Services kann man sich die jeweils verfügbaren Tarife ansehen und den VPN Kauf abschließen. In diesem Zuge wird ein Account erstellt, wofür lediglich eine gültige E-Mail Adresse angegeben und ein Passwort ausgewählt werden muss.

2. Einloggen

Ist der Geld Transfer in die Wege geleitet und der Account erstellt, loggt man sich mit den angegebenen Zugangsdaten ins persönliche VPN Konto ein und kann den Dienst nun vollumfänglich nutzen.

3. Benötigte Anwendungen und Erweiterungen einrichten

Im nächsten Schritt muss überlegt werden, auf welchen Geräten, beispielsweise Smartphone, PC oder Smart-TV, das VPN verwendet werden soll. Die Anbieter stellen entsprechende Anwendungen für TV und Smartphones sowie Erweiterungen für verschiedene Browser bereit. Welche Optionen im Einzelnen verfügbar sind, ist der VPN Website zu entnehmen. Dort können die Apps und Plug-Ins für gewöhnlich direkt heruntergeladen werden. Dies kann einige Minuten in Anspruch nehmen, läuft in der Regel aber reibungslos ab, sofern ausreichend Speicherplatz auf den Geräten vorhanden ist. Die Downloads sind normalerweise kostenlos, sodass kein zusätzliches Geld ausgegeben werden muss, ganz egal wie viele Anwendungen und Erweiterungen man benötigt. Je nach Programm sind im Anschluss noch einige Maßnahmen für eine optimale Einrichtung zu treffen.

4. Server wählen und Verbindung herstellen

Danach ruft man die Serverübersicht auf, die bei jedem Anbieter etwas anders gestaltet ist, im Kern aber immer aufzeigt, welche Server in welchen Ländern und Regionen genutzt werden können. Gegebenenfalls sind Server, die sich besonders gut für das Streaming eignen, mit einer entsprechenden Kennzeichnung versehen. Jetzt sucht man sich einen Server mit IP Adresse und Standort in dem Land, auf dessen Netflix Bibliothek man zugreifen möchte, aus und stellt per Klick eine Internetverbindung her.

5. Netflix Streaming Dienst aufrufen

Steht die Verbindung, ist das meiste geschafft: Nun muss nur noch die Netflix Anwendung auf dem TV, PC oder Smartphone geöffnet und der gewünschte Inhalt aufgerufen werden. Kommt es zu Schwierigkeiten, beispielsweise zu einer zu geringen Geschwindigkeit oder einer Unterbrechung der VPN Verbindung, ist es ratsam, den Server zu wechseln und einen neuen Versuch zu starten.

FAQs zu Netflix VPNs

Ist Netflix mit VPN Verbindungen legal?

Um die Legalität braucht man sich beim Netflix Streaming über einen VPN Anbieter keinerlei Sorgen zu machen. Sowohl Netflix an sich als auch die Verwendung von VPNs gelten in keiner Hinsicht als illegale Aktivitäten, weshalb bedenkenlos nach Herzenslust gestreamt werden kann. Das ist zumindest dann der Fall, wenn man sich in Deutschland oder einem anderen Land ohne VPN Einschränkungen und Internet-Zensur befindet. Etwas anders sieht es zum Beispiel in China oder Russland aus. Die chinesische Regierung verbietet virtuelle private Netzwerke mit Ausnahme einer Handvoll Dienste, welche explizit genehmigt wurden. Nutzt man ein VPN, das nicht auf der Liste der genehmigten Services steht, macht man sich potenziell strafbar – sofern man denn erwischt wird und trotz verschleierter IP Adresse identifiziert werden kann. Es empfiehlt sich also, sich vor einem Auslandsaufenthalt über die im Zielland geltenden Gesetze bezüglich virtueller privater Netzwerke zu informieren, um immer auf der sicheren Seite zu sein.

Warum blockt Netflix VPN?

Mit der Anti-VPN-Technologie verfolgt Netflix das Ziel, Verstößen gegen Urheberrechts- und Lizenzvereinbarungen vorzubeugen. Vereinfacht gesagt darf Netflix Filme und Serien nur im Rahmen der getroffenen Vereinbarungen mit den Produzenten der Filme anbieten. Diese Vereinbarungen regeln unter anderem, in welchen Ländern die Filme verfügbar sein dürfen. Besteht zum Beispiel eine Exklusivvereinbarung mit einem TV-Sender in Deutschland, darf der davon betroffene Film nicht gleichzeitig in der deutschen Netflix Bibliothek zur Auswahl stehen. Warum Netflix VPN Dienste blockiert oder dies zumindest versucht, lässt sich also relativ einfach erklären.

Kann man mit einem kostenlosen VPN Netflix streamen?

Es ist nicht komplett auszuschließen, dass man nach langer Suche womöglich auf ein kostenloses VPN stößt, das tatsächlich nicht von Netflix geblockt wird. Dass sich damit jedoch ein komfortables Streaming Erlebnis gestalten lässt, ist überaus unwahrscheinlich. Kostenlose VPNs sind in der Regel mit einem doch sehr überschaubaren Server Angebot ausgestattet, zudem werden die IP Adressen der Server nur unregelmäßig gewechselt, was die Wahrscheinlichkeit, auf lange Sicht von Netflix unentdeckt zu bleiben, gegen Null gehen lässt. Darüber hinaus werden mit einem gratis VPN kaum passable Geschwindigkeiten erreicht und auch das nutzbare Datenvolumen dürfte stark begrenzt sein. Außerdem ist es nicht unüblich, dass gratis VPN Services Nutzerdaten verkaufen – irgendwie müssen sie sich schließlich finanzieren. Alles gute Gründe dafür, sich den Ärger zu sparen und ein paar Euro in ein zuverlässiges, gut funktionierendes Netflix VPN zu investieren.

Welche VPN Dienste funktionieren nicht?

Da der Großteil der VPN Dienste nicht zum Netflix Streamen geeignet ist, würde es den Rahmen sprengen, diese hier allesamt aufzuzählen. Zwei Beispiele für ungeeignete Anbieter sind Unlocator und TunnelBear. Aber Achtung: Dass sich ein VPN nicht für Netflix eignet, bedeutet nicht automatisch, dass auch andere Streaming Dienste, beispielsweise Amazon Prime Video, nicht damit genutzt werden können. Hier muss also ganz klar differenziert werden.

Fazit – Netflix dank VPN weltweit streamen

Ob man nun auf Reisen wie gewohnt auf Netflix zugreifen oder von Zuhause aus die Netflix Bibliotheken anderer Länder erkunden möchte: Ein VPN stellt eine einfache, legale Option dar, die nebenbei noch einige weitere Vorteile mit sich bringt, von denen User auch abseits der Netflix Welt profitieren. (Im VPN Anbieter Test nennen wir weitere Vorteile) Wer sich noch unsicher ist, sollte ganz einfach einen “Netflix VPN Service” ausprobieren, um sich selbst von der simplen Bedienung, dem komfortablen Nutzerlebnis und den vielen sich bietenden Möglichkeiten zu überzeugen.