USB Video Grabber Test – Welcher lohnt sich?

Videoaufnahmen auf veralteten Medien zukunftsfähig machen? Das geht! Hierfür kommen sogenannte USB Video Grabber zum Einsatz, denen wir uns in diesem Artikel im Detail widmen.  Allerdings sind nicht alle gleich gut und es werden unterschiedliche Software Versionen und technische Voraussetzungen benötigt, sowie zwischen Windows und Mac unterschieden. Der USB Video Grabber Test gibt Aufschluss über die verschiedenen Möglichkeiten:

Aplic - USB Audio Video Grabber

Name

Produkt

Produktdetails

Mehr



1. Elgato Video Capture

Elgato Video Capture• Einfach zu bedienende Software

• Schritt für Schritt Anleitung

• Inklusive Adapter


Direkt zum Angebot



2. Digitalisierer Grabstar AV

Video-Digitalisierer Grabstar• Mit Farbdisplay

• Integrierter Videoplayer

• Leicht zu bedienen


Direkt zum Angebot



3. CSL-Computer USB Grabber

CSL - USB Grabber• Viele Anschlüsse

• Hohe Kompatibilität

• Einfache Nutzung


Direkt zum Angebot


Die Top 5 Video Grabber:

Elgato Video Capture 

Wir starten unsere Top 5 mit einem Produkt der Marke Elgato, das in einem schlichten weißen Design daherkommt. Selbstverständlich ist die Optik bei einem Video Grabber aber absolut zweitrangig. Deshalb kommen wir direkt zu den wirklich wichtigen Details des Geräts:

Technische Daten

Der Videograbber eignet sich nicht nur für überzeugte Windows User, sondern auch für Anhänger der Apple-Fraktion. Das Modell ist ohne Einschränkungen mit Mac Geräten kompatibel und unterstützt die Eingangssignale PAL, PAL/60, NTSC und SECAM. Der Lieferumfang umfasst zusätzlich zum USB Grabber einen Composite-to-SCART-Adapter, sodass ein solcher bei Bedarf nicht separat erworben werden muss. Die zugehörige Software ist kostenlos nutzbar und steht nach einem unkomplizierten Download zur Verfügung. Nach dem Konvertieren lassen sich die Videodateien in allen gängigen Programmen für Linux, OSX und Windows 7, Windows XP, etc. einlesen und weiterführend bearbeiten. Die Speicherung der konvertierten Clips erfolgt im Format H.264.

Pro

Es gibt einiges, das sich an diesem Produkt positiv hervorheben lässt. Zum einen ist hier die plattformübergreifende Nutzung zu nennen. Der Elgato Video Capture erfreut Apple User genauso wie Nutzer der Betriebssysteme Windows und Linux. Zum anderen unterstützt das Gadget PAL-Clips mit 60 Bildern pro Sekunde, also PAL/60 Videos, was nicht als Selbstverständlichkeit anzusehen ist. Durch das sofortige Konvertieren in das H.264 Format können die Videos zudem direkt und ohne Umwege auf Apple-Geräten abgespielt werden. Und auch in puncto Software kann der Elgato Grabber überzeugen: Diese ist leicht zu bedienen und ermöglicht eine äußerst komfortable Nutzung. Die Lieferung ist bei diesem Amazon Artikel sehr schnell möglich und es kann sofort begonnen werden die VHS Kassette an den Computer zu übertragen.

Contra

Einziges Manko: Mit einem Kaufpreis von rund 96€ ist das Produkt definitiv kein Schnäppchen. Wer sich auf die Suche nach ähnlichen Modellen begibt, findet zahlreiche günstigere Optionen. Fraglich ist jedoch, ob diese auch dieselbe Leistung erbringen können. Schließlich ist das Preis-Leistungsverhältnis bei diesem Produkt bereits als überdurchschnittlich gut zu bewerten. Bild, Kontrast und Ton sind im Vergleich zu vielen Mitbewohnern in einer höheren Qualität.

Elgato Video Capture

DNT Video-Digitalisierer Grabstar AV

Der DNT Video-Digitalisierer von Grabstar gehört zu den Dauerbrennern und Bestsellern auf Amazon. Ob und inwiefern sich das Gerät diesen Platz verdient hat, klären wir im Folgenden:

Technische Daten

Mit dem praktischen Modell von Grabstar in der Ausführung AV können sämtliche Dateien von Quellgeräten mit S-Video oder Composite (CVBS/FBAS) Ausgang digitalisiert werden. Das handliche Gadget in dunklem Grau ist mit einem Farbdisplay versehen, wiegt trotzdem nur 156 Gramm und lässt sich somit leicht transportieren und sicher verstauen. Daneben verfügt der DNT Video-Digitalisierer über einen integrierten Lautsprecher und wird mit einem passenden Ladekabel, einem Netzteil, einem AV-Kabel und einer verständlichen Bedienungsanleitung geliefert. Die Digitalisierung erfolgt direkt auf externe Speichermedien, zum Beispiel USB-Sticks oder Festplatten, in das Format H.264, also MP4.

Pro

Das Produkt von Grabstar kann alles, was ein moderner Videograbber können muss. Es ist mit fast allen gängigen Anschlüssen, darunter FBAS/RCA, S-Video, Micro-USB und SD-Slot, bestückt und lässt sich somit vielseitig einsetzen. Mit dem Grabstar in der AV Variante können Videos relativ aufwandsarm in das MP4 Format konvertiert werden, während das integrierte Farbdisplay zur Kontrolle und Wiedergabe der einzelnen Aufnahmen verwendet werden kann. Letztendlich ist es vor allem dieses Display, das das Gadget von der Konkurrenz abhebt. Die Videoqualität ist hier hoch. Im Video Grabber Check und Vergleich schneidet dieses Produkt sehr gut ab.

Contra

Je nachdem, was man mit seinem USB Grabber vorhat, kann das Display individuell als überflüssig eingestuft werden. Es ist ein nettes Extra, das aber natürlich nicht zwingend benötigt wird. Negativ wirkt sich zudem der stolze Preis von rund 89€ aus, der beim Kauf des Gerätes anfällt.

Video-Digitalisierer Grabstar

CSL-Computer USB Grabber

An dritter Stelle reiht sich das Modell der Firma CSL-Computer in unsere Top 5 ein. Diese Eckdaten zum Produkt sind interessant für potenzielle Käufer:

Technische Daten

Konvertierung von Audiodateien in MP3 und Videos in MPEG1 beziehungsweise MPEG2 Format, eine integrierte Funktion zum Brennen auf DVDs und unterstütze Auflösungen bis 720 x 576 Pixel (PAL) – der USB Video Grabber im schwarzen Kleid lässt auf den ersten Blick kaum Wünsche offen. Geeignet ist das Gerät allerdings hauptsächlich für Nutzer des Betriebssystems Windows. Möchte man Dateien in iOS-Systemen abspielen, müssen diese zuvor ein zweites Mal konvertiert werden. Bestellbar ist das Produkt in verschiedenen Paketen, wahlweise mit Composite-to-SCART-Adapter, Verlängerungskabel und zugehöriger Software.

Pro

Positiv hervorzuheben ist zum einen die gegebene Wahl aus unterschiedlichen Paketen, die es jedem Käufer ermöglicht, das Gadget mit oder ohne zugehörige Video Grabber Software und Zubehörteilen zu erwerben. Zum anderen hat die Brennfunktion einen Applaus verdient. Daneben muss an dieser Stelle der vergleichsweise extrem günstige Preis des Produktes genannt werden: Dieser liegt in der „Light-Version“ bei gerade einmal 21€. Die Software, mit der der Video Grabber Windows 10 tauglich wird, ist zum kleinen Aufpreis zu haben.

Contra 

Leider häufen sich bei diesem Modell, trotz klarer Pluspunkte, die Nachteile. User von Linux und iOS Geräten vermissen einen passenden Treiber, während sich MPEG Clips mit nur maximal 29,97 Pics pro Sekunde übertragen lassen – schnell ist anders. Hinzu kommt die suboptimale Software. Diese kann gewisse Schwächen nicht verbergen und macht es ihrem User auch in puncto Bedienung nicht gerade leicht. Möchte man das Gerät mit einer abweichenden Software nutzen, muss man gute Nerven mitbringen. Warum? Ganz einfach: Andere Software erkennt das Gadget nicht immer zuverlässig, sodass unter Umständen viele Versuche gestartet werden müssen. Zu guter Letzt darf nicht verschwiegen werden, dass der bestellbare SCART-Adapter des Herstellers anfällig für Wackelkontakte ist und das Gerät generell kein PAL/60 unterstützt.

CSL - USB Grabber

Aplic USB Audio Video Grabber

Der Aplic Video Grabber ist derzeit in der Version 2.0 erhältlich, die ihn Windows 10 kompatibel macht. Doch das ist nicht alles, was für das Produkt spricht:

Technische Daten

Das Modell verfügt über S-Video und Composite-Eingänge für Audio- und Videodateien, wobei ein Composite-to-SCART-Adapter bei Bedarf separat erworben werden muss. Die unterstützten Formate dürften den Ansprüchen der meisten User gerecht werden: Audiodateien werden in MP3 übersetzt, Videos enden im MPEG1 oder MPEG2 Format. Das Produkt wird mit einem Lizenzschlüssel zur Aktivierung der zugehörigen Software geliefert und richtet sich vorwiegend an Windows User. Wer diesen Grabber mit iOS- oder Linux-Systemen nutzen möchte, muss sich auf eine zusätzliche Konvertierung einstellen. Die höchstmögliche PAL- und NTSC-Auflösung liegt bei 720 x 576 Pixel, was bei solchen Geräten gewissermaßen als Standard angesehen werden kann. Ein gerngesehenes Extra stellt die Brennoption dar, mittels derer ein Brennen auf DVD ohne Umwege initiiert werden kann.

Pro

Windows User müssen sich keine Sorgen um die Kompatibilität machen: Der Video Grabber funktioniert mit Windows 10 genauso wie mit älteren Versionen des Betriebssystems. Sieht man sich die Software an, ist vor allem die sehr einfache Bedienung positiv zu bewerten. Selbst Anfänger sollten sich hier binnen weniger Minuten zurechtfinden. Für alle, die das Brennen von Dateien auf DVD beabsichtigen, stellt die zugehörige Funktion das Tüpfelchen auf dem „i“ dar. Schlussendlich ist außerdem zu sagen, dass der Aplic Video Grabber zu einem mehr als fairen Preis gekauft werden kann. Das Gadget ist ab knapp 26€ zu haben.

Contra

Wo es so viel Lob hagelt, lässt sich für gewöhnlich auch der ein oder andere Kritikpunkt finden. Genauso ist es auch bei diesem Gerät, dem Treiber für Linux- und iOS-Systeme fehlen. Darüber hinaus unterstützt es keine PAL/60 Videos – also Clips mit 60 Bildern pro Sekunde – und kennt nur MPEG als Ausgangs-Videoformat.

Aplic - USB Audio Video Grabber

TerraTec VideoSystem Grabster

Der VideoSystem Grabster von TerraTec kommt in Form einer kleinen Box daher und zeichnet sich durch diese Aspekte aus:

Technische Daten

Durch den integrierten SCART-Adapter, Capture-Raten von maximal 700 x 576 Pixel im Format PAL sowie die Möglichkeit, Dateien in einem Zug auf DVD zu brennen, landet der VideoSystem Grabster in der engeren Auswahl vieler Interessenten. Zu beachten ist jedoch dringend, dass sich das Gerät nur für die Verwendung mit dem Betriebssystem Windows eignet. Linux und iOS User müssen sich anderweitig umsehen. Videodateien wandelt das Produkt in MPEG1 und MPEG2 Dateien um, die Verarbeitung von Daten im PAL-, NTSC- oder SECAM-Format erfolgt mit einer Höchstgeschwindigkeit von 29,97 Bildern pro Sekunde.

Pro

Werfen wir einen Blick auf die Vorteile des Geräts: Der USB Grabber wird mit sämtlichen benötigten Anschlusskabeln geliefert, sodass keine separaten Käufe notwendig sind. Dasselbe gilt für die zugehörige Software. Als kleine Box lässt sich das Gadget leicht transportieren und wirkt optisch sehr ansprechend, ohne dabei an Funktionalität einzubüßen. Erwähnenswert ist daneben die Brennfunktion der Software, mit deren Hilfe sämtliche Dateien direkt auf DVD gebrannt werden können.

Contra

Bei genauerer Betrachtung mangelt es dem „Grabster“ allerdings auch nicht an Nachteilen: Es gibt keine Linux und iOS Treiber, PAL/60 wird nicht unterstützt und der Preis ist mit etwa 60€ auch nicht gerade als günstig zu betiteln. Außerdem fällt bei der Nutzung auf, dass oftmals ein Versatz zwischen Bild und Ton produziert wird. Was die Software betrifft, so beinhaltet diese lediglich die absoluten „Basics“. Fortgeschrittene in Sachen Videobearbeitung werden hiermit eher unzufrieden sein und müssen entsprechend ein anderes Tool zur Nachbearbeitung heranziehen.

VideoSystem Grabster AV 350 MX

Was ist ein Video Grabber mit USB Anschluss?

Wer sich noch an VHS-Bänder und Videokassetten erinnert oder sogar solche zu Hause, irgendwo im Keller oder auf dem Dachboden, liegen hat, wünscht sich vielleicht manchmal, die darauf gespeicherten Videos abspielen zu können. Und wenn nur, um zu wissen, was überhaupt darauf zu sehen ist. Besitzt man keinen hierfür geeigneten Rekorder, hat man jedoch keine Möglichkeit dazu. Es sei denn, man konvertiert die Dateien und digitalisiert sie, um sie mit moderneren Abspielgeräten ansehen zu können und ihnen letztendlich eine Zukunft zu schenken.

Was viele nicht wissen, ist nämlich, dass die sogenannten Magnetbänder, also die typischen Kunststoffstreifen, der Kassetten einen Alterungsprozess durchlaufen. Je nach Lagerbedingungen läuft dieser mal schneller und mal langsamer ab, letztendlich zersetzen sich die feinen Bänder aber und das Video, das einst darauf für die Ewigkeit aufbewahrt werden sollte, wird vollkommen unbrauchbar.

Hier kommen USB Video Grabber ins Spiel. Dabei handelt es sich um kleine technische Geräte, mit deren Hilfe sich „alte“ Dateien digitalisieren lassen. Mit ihnen können die Daten auf den PC überspielt und dort endlich wirklich sicher gespeichert werden. VHS Kassetten digitalisieren ist mit einem Video Grabber ein Kidnerspiel.

Die Gadgets sind mit verschiedenen Anschlussoptionen ausgestattet, über die die Datenübertragung stattfindet. Heutzutage gibt es sogar Firmen, die sich darauf spezialisiert haben, Material auf veralteten Bild- und Tonträgern für ihre Kundschaft ins digitale Zeitalter zu holen. Möchte man sich selbst nicht damit befassen, steht ständig unter Zeitdruck oder interessiert sich generell wenig für Technik, stellen solche Services durchaus ein akzeptables und praktisches Angebot dar. Alternativ kann man die Sache mit einem USB Video Grabber und der zugehörigen Software aber auch selbst in die Hand nehmen.

Was ist der Nutzen?

Die prunkvolle Hochzeit, das Video, das die Mutter nach der Geburt ihres ersten Kindes zeigt, der erste Gang zum Kindergarten, die Einschulung und ähnlich denkwürdige Momente verstecken sich heute oft in staubigen Kartons, die fast vergessen im Keller lagern und unzählige Kassetten und Bildbände beherbergen. Möchte man diese gespeicherten Momente nicht nur zum Leben erwecken, sondern auf moderne Weise aufbereiten und somit sicher für die nächsten Jahrzehnte aufbewahren, benötigt man einen Videograbber. Somit eignet sich dieses Gerät für fast jeden, nahezu unabhängig vom Alter.

Schließlich interessieren sich potenziell auch Menschen der jüngeren Generation dafür, was ihre Eltern in ihrer Jugend so alles aufgezeichnet haben. Mit einem USB Grabber lässt sich ein Stück der „guten alten Zeit“ zurück ins heimische Wohnsimmer holen. So werden Erinnerungen wach, die sich zeitgemäß konservieren und auf überraschend einfache Weise für weitere Generationen verwahren lassen. Zu diesem Zweck konvertiert der USB Grabber die Daten in ein Format, das dem Standard unserer heutigen Zeit entspricht und über den PC aufgerufen werden kann. Eine praktische und sinnstiftende Sache, der sich immer mehr Menschen mit Leidenschaft annehmen.

USB 2.0 oder 3.0?

Ob man sich nun für einen USB 2.0 oder 3.0 Video Grabber entscheidet, hängt von der zur Verfügung stehenden übrigen Hardware ab. USB 3.0 Anschlüsse sind generell abwärtskompatibel. Sprich: Sind Anschluss und Grabber nicht auf dem gleichen Stand, resultiert daraus die USB 2.0 Geschwindigkeit im klassischen Standard. Hat man jedoch die Möglichkeit, seinen Rechner mit einem USB 3.0 Port auszustatten und greift zu einem USB 3.0 fähigen Grabber, lässt sich der Digitalisierungsaufwand hinsichtlich der benötigten Zeit deutlich beschleunigen.

Mit USB 3.0 können zudem Full-HD-Clips in Stereo aufgenommen werden, wobei eine Datenübertragungsrate von 60 fps optimale Ergebnisse garantiert. Grundsätzlich gilt: Wer über einen HDMI Video Grabber inklusive Software zur H.264 Codierung verfügt, kann die digitalisierten Daten auf jedem PC, egal ob Mac, Linux oder Windows, unkompliziert wiedergeben.

Was muss beachtet werden?

Der Kauf eines Video Grabbers sollte immer durchdacht getätigt werden. Man sollte sich genau überlegen, was man von dem Gerät erwartet und wie es im individuellen Fall zum Einsatz kommen soll. Folgende Aspekte müssen in diesem Zusammenhang genauer beleuchtet werden:

Lieferumfang

In der komplett abgespeckten Version sind Videograbber ohne jegliche Art von Zubehör erhältlich. Ein Erwerb eines solchen Produktes kommt zum Beispiel infrage, wenn man bereits eine kompatible Software besitzt. Im Normalfall empfiehlt sich jedoch der Kauf des Grabbers plus Software, Ladekabel und Netzteil. So wird sichergestellt, dass sich alle am Prozess beteiligten Elemente gegenseitig unterstützen und problemlos in Kombination verwendet werden können.  Somit ist eine gute Bildqualität und Helligkeit auf allen Abspielgeräten gesichert.

Kompatibilität

Welcher USB Grabber sich am besten eignet, hängt davon ab, welche Arten von Videos damit konvertiert werden sollen und auf welchen Medien sich diese derzeit befinden. Dementsprechend gilt es, sich genau mit den einzelnen Modellen und deren Kompatibilität auseinanderzusetzen.

Software

Viele Produkte dieser Art werden ausschließlich mit der passenden Software verkauft. Unterschiede sind hauptsächlich hinsichtlich des Funktionsumfangs und der Bedienung bemerkbar. Während manche Versionen nur über die absoluten Standardfunktionen verfügen, beinhalten andere Tools, die auch Profis der Videobearbeitung überzeugen können. In puncto Bedienung sollten insbesondere Anfänger auf eine simple, übersichtliche und leicht verständliche, wenn nicht gar intuitive Navigation achten.

Systemvorrausetzungen

Nicht jeder USB Video Grabber und jede Software eignen sich für alle Betriebssysteme. Während Windows zumeist unterstützt wird, müssen Apple und Linux User die Augen offenhalten und die Produktbeschreibungen genau lesen. Nur so kann einem Fehlkauf vorgebeugt werden. Zusätzlich sollten die Punkte RAM-Speicher, CPU-Leistung, Festplattenplatz, Soundkarte, Grafikkarte und Bildschirmauflösung berücksichtigt werden.

Wie findet man den richtigen Aufnahmeparameter?

Die richtigen Aufnahmeparameter bestimmen über Erfolg und Misserfolg des Konvertierens. Das Durchführen von kurzen Testaufnahmen hilft dabei, die einzelnen Parameter richtig zu bestimmen. Hier gilt: Probieren geht über Studieren. Manchmal verlangt es nach einem gewissen Prozess des Ausprobierens, bis man optimale Ergebnisse erhält. Diese Tipps können darüber hinaus hilfreich sein:

Bildrauschen beheben

Kommt es zu einem Bildrauschen, ist in vielen Fällen eine zu hohe Bitrate schuld. Entsprechend sollte diese nach unten korrigiert werden, um scharfe Bilder und eine hohe Qualität zu sichern.

Die perfekte Rate für DVDs

Möchte man eine DVD erstellen, was bei einigen USB Video Grabbern sehr aufwandsarm möglich ist, entscheidet man sich am besten für eine Bitrate von 6 bis 9 Mbit pro Sekunde.

Composite-Ausgang für VHS

Liegt zu digitalisierendes Material in VHS oder Video 8 vor, kann es sich lohnen, den Composite Ausgang auszutesten. Welche Quellen die besten sind um ein Prime Video zu erhalten, ist individuell zu entscheiden.

Angemessene CPU-Auslastung

Bei laufender Aufnahme sollte die CPU-Auslastung im Blick behalten werden. Bei einer zu hohen Auslastung können unter Umständen Bilder verschwinden.

Audiosignal separat einspielen

Werden Aufnahmen von Hi 8 oder Video 8 Kameras überspielt, taucht manchmal ein Brummen auf. Dann sollte das Audiosignal deaktiviert und separat vom Bild eingespielt werden.

Fazit – USB Video Grabber bringen Filme ins 21. Jahrhundert

Keine Frage: USB Grabber sind sehr nützliche Gadgets, die eine klare Daseinsberechtigung besitzen. Immerhin schreitet die Digitalisierung zunehmend voran und manche Aufnahmen denkwürdiger Augenblicke zu verlieren, wäre definitiv schade. Wer seine „alten“ Videodateien digitalisieren möchte, ist mit einem Videograbber entsprechend gut beraten. VHS Videos digitalisieren ist dank Video Grabber und Computer heutzutage für jedermann möglich.